Thomas Morus (1478 – 1535)

Home » Männliche Philosophen » Thomas Morus (1478 – 1535)

Der englische Humanist, Politiker und Philosoph übersetzte mit seinem Freund Erasmus von Rotterdam Lukianos ins Lateinische.

Sein philosophische Hauptwerk ist das 1516 veröffentlichte De optimo statu rei publicae deque nova insula Utopia (Über die beste Staatsverfassung und die neue Insel Utopia). Morus veranschaulicht darin satirisch die Mißstände der bestehenden Staatsformen in England und Frankreich und stellt ihnen eine christlische hedonistische Gesellschaft, die auf der Philosophie von Epikur beruht, gegenüber. Auf dieser Insel ist das Privateigentum beseitigt und jeder zur Arbeit verpflichtet.